Fagott Kirst Potsdam

Preis: VERKAUFT Friedrich Gabriel August Kirst wurde 1750 in Dresden geboren und lernte bei August Grenser, ging dann nach Potsdam und arbeitete bei C. F. Freyer. 1772 machte er sich selbständig - die Firma bestand bis 1804. Kirst war königlicher Hofinstrumentenmacher und lieferte viele Instrumente an Friedrich den Großen.

Die Form und Verziehrung der 6 Messing-Klappen zeigen den Einfluss von Kirst Lehrmeister August Grenser. Vermutlich wurde das Instrument in den 1780er Jahren hergestellt. Der Stimmton liegt bei ca. 430-440 Hz. Das Fagott ist für sein Alter sehr gut erhalten. Die Stempel sind stark berieben. Der S-Bogen ist alt, vermutlicherweise original.


Fagott Kirst Potsdam

Weitere Informationen anfordern
Ihr Name, Vorname*
Ihre E-Mailadresse*
Ihre Nachricht an uns